ERFOLGREICHER AUFTAKT BEI DEZIMIERTEN BAMBERGERN

Die Würzburg Baskets sind am Dienstag erfolgreich in die Testspielphase der Saisonvorbereitung gestartet: In der Strullendorfer Trainingshalle von Brose Bamberg setzte sich das Team von Headcoach Sasa Filipovski mit 90:72 (47:35) durch. Die Gastgeber mussten allerdings auf Nationalspieler Christian Sengfelder und einige angeschlagene Spieler verzichten und konnten daher nur zu acht antreten. 

Nach dem ersten Viertel lagen die Oberfranken mit 24:18 in Führung, dann drehten die Filipovski-Schützlinge dank ihren deutlich besseren Trefferquoten die Partieund gingen Mitte des zweiten Abschnitts in Führung. Bis zum Seitenwechsel wuchs der Vorsprung auf zwölf Zähler, nach dem dritten Viertel war die Partie beim Stand von 73:52 entschieden. Beste Akteure bei einer ausgeglichenen Teamleistung auf Würzburger Seite waren Stanley Whittaker (15 Punkte / 2 Dreier / 5 Assists), Kapitän Felix Hoffmann (12 Punkte / 3 Dreier / 9 Rebounds), Cameron Hunt (11 Punkte) und Philipp Hartwich (8 Punkte / 10 Rebounds). 

Zurück

Foto: Daniel Löb